Ford Fiesta Oldtimer

Der Ford Fiesta kam genau zur rechten Zeit: Als der Fiesta Mk1 im Mai 1976 lanciert wurde, war die erste Ölkrise noch nicht vergessen. Eine weitere sollte noch folgen.

Dem Ford Fiesta kam eine wichtige Aufgabe zuteil: Der Kleinwagen sollte unterhalb der vom Escort besetzten Kompaktklasse die Kunden bei der Marke halten und ein Abwandern zu den Konkurrenten Fiat 127, Audi 50 oder auch zum Austin Mini verhindern. Wie die Mitbewerber kam der Fiesta Mk1 dreitüriges Schrägheck auf den Markt; zudem gab es noch eine Kleinst-Lieferwagen mit verblechten Seitenscheiben. Die tendenziell eher biederen Fronttriebler mit 1,0-, 1,1-, 1,3- und 1,6-Liter-Benzinern machten oft durch ihre dem Zeitgeist entsprechenden knalligen Lacke auf sich aufmerksam.

Fahrspaß im Ford Fiesta

Doch der Fiesta Mk1 wollte nach Vorbild des zwar größeren, aber gleich konzipierten Golf GTI auch die draufgängerische Jugend ansprechen. Also wurde zunächst der Ford Fiesta Super S auf den Markt gebracht, erhältlich mit dem  1,1- oder 1,3-Liter-Motor. Er führte in den Baujahren 1980 und 1981 auch das Design mit Seitenstreifen ein. Die Ford Motorsport-Abteilung steuerte darüber hinaus im gleichen Zeitraum den Fiesta X mit 1,1-Liter-Motor und 51,5 kW bei, der auf dem noblen Fiesta Ghia basierte. Auch er wies mit Ausnahme des Seitendekors die spätere Karosseriegestaltung des XR2 auf.

Fiesta Mk1 bis 1983 auf dem Markt

Wer mit dem Ford Fiesta Sport treiben wollte, war mit dem X schon gar nicht so übel bedient – der VW Polo ließ sich mit ihm souverän abhängen, viele frühe Opel Corsa ebenfalls. Bekannter ist jedoch das Ford Fiesta Tuning ab Werk in Form des Fiesta XR2 mit 1,6 Litern Hubraum, 84 PS und satten 125 Nm Drehmoment – exotischere Technik war auch hier nicht zu erwarten, der 356 cm kurze Westentaschenbolide nutzt ebenso den OHV-Vierzylinder wie auch die zivileren Modelle. Im Gegensatz zum XR2 kamen die jedoch nicht in 11,5 Sekunden von 0 auf 100. Allen frühen Fiesta gemein war ihr guter Absatz. Der brach auch nach dem Modellwechsel im Jahr 1983 nicht ein.