VW Fridolin – Fridolin Typ 147

Autor: Florian
30. Januar 2008
Kategorie: Klassiker

Fridolin Typ 147©bayernernst

Fridolin – klingt niedlich und ist er auch. Der kleine Volkswagen, der nur in einer Stückzahl von 3.500 Fahrzeugen für die Deutsche Post zwischen 1964 und 1973 hergestellt wurde, erfreut sich bei Oldtimer-Fans einer großen Beliebtheit.

Ähnlich wie bei begehrten Luxus-Oldtimern macht die geringe Produktionszahl den Fridolin zu einer Rarität. Weil alle bisher existierenden Modelle für die Deutsche Bundespost vollkommen ungeeignet waren, gab die Post beim Volkswagen einen Typ in Auftrag, der genug Räumlichkeiten besitzt und gleichwohl bequem durch den Verkehr zu dirigieren ist. Ein Innenraum eines Fridolinganz wichtiger Aspekt beim Wunschauto der Post sollte der Laderaum sein, der mindestens zwei Kubikmeter besitzen und rund 400 Kilogramm Nutzlast aushalten sollte. Diesen Wunsch erfüllte Volkswagen in Form des Fridolin Typ 147.

Ein anderer wichtiger Aspekt für die Post war, die Kosten für das Fahrzeug so gering wie möglich zu halten. Deshalb entschloss man sich bei Volkswagen schon bereits existierende Teile anderer Modelle für den Fridolin zu nutzen. So stammen der Motor, das Getriebe und die Achsen vom VW Käfer. Für das Chassis des Fridolin nutzte man das Basismodell des Karmann-Ghia, einem Sportwagen, sowie Teile vom Bulli und dem VW Typ 3. Zudem nutzte man erstmals Schiebetüren, die bis heute ihre Verwendung in Postfahrzeugen gefunden haben. Der Fridolin war so erfolgreich auf deutschen Straßen unterwegs, das die Schweizer Post sich ebenfalls über 1.000 Modelle bestellte.

Heute existieren leider nur noch wenige Fridolins. Weltweit wird ihre Zahl auf rund 200 geschätzt, wovon allein 40 in Deutschland unterwegs sind.

Similar Posts:

avatar
Bebronne schreibt
am 18. Juni 2008 um 17:38 Uhr

VW 147 Fridolin
Tja davon habe ich 2 Stück, die allerdings noch stark restaurierungsbedürftig sind.
1 stammt aus Postbeständen (EZ: 01.10.1972),
1 stammt aus Privatbesitz.
Und was sehe ich im Hintergrund des Fotos von Florian (Autor)? Einen Vw 412er, davon habe ich auch 2 Stück zum restaurieren.
W. Bebronne

avatar
admin schreibt
am 19. Juni 2008 um 10:12 Uhr

Dazu kann ich nur herzlichen Glückwunsch sagen.Dann wünsch ich viel Spass beim Restaurieren und noch mehr Spass bei der ersten Fahrt.

avatar
berty schreibt
am 4. Februar 2009 um 21:02 Uhr

hallo, Leute!
Habe 1991-92 einen Fridolin gefahren und wareiner von 2 zugelassenen in Dortmund. Weil dieses geile Auto zum Schluß finanziell ein Faß ohne Boden war (Karosserie!!!!), mußte ich Ihn leider abgeben. Trauere ihm bis heute hinterher !!!! Gibt so viele Anekdoten, die ich mit diesem Auto erlebt habe.
Grüße an alle Freaks und Fahrer aus Dortmund

avatar
Gerd Menneken schreibt
am 10. Februar 2009 um 13:49 Uhr

Hallo Fans,
besitze ebenfalls 3 Fridoline, einer davon ist perfekt restauriert!
Würde mich gern mal mit Berty unterhalten, da ich auch in der Nähe von
Dortmund wohne. Gruß Gerd 02592 5105

avatar
Stefan schreibt
am 21. Februar 2009 um 17:43 Uhr

sehr cooles teil :)

avatar
Jörg schreibt
am 11. Juli 2009 um 15:47 Uhr

Eigentlich eines der schönsten VW Fahrzeuge aus den 70er Jahren.

avatar
Otti schreibt
am 30. Juli 2011 um 17:51 Uhr

Glück auf Berty.
Die Tage habe ich zu meiner Frau gesagt, ob Bert noch seine rote Schüssel hat?
Müsste ihn mal besuchen.
Nur weiss ich noch nicht einmal, ob du noch in 328 wohnst.

Schade daß deine Schüssel mittlerweile verkauft wurde.
Ich bin heutzutage auf der Suche nach einer.
Meine ganzen Typ3s habe ich auch schon vor Jahren aufgegeben.
Was machen denn der C107 und Daddys W116er?

In diesem Sinne,
Gruß aus (mittlerweile) Oberaden
Der Exil-328er Otti

avatar
Olaf schreibt
am 11. Dezember 2011 um 22:01 Uhr

Hallo liebe Fridolin Verehrer,

ich muss mich von meinen Fridolin Teilen und Rohaufbau trennen und würde mich gerne an Euch wenden wollen, um meine liebe zum Fridolin in gute Hände zu legen.

Habe zwei Karossen und sehr viele Teile wie z.B. 8 Türen Bodengruppen Klappen und Hauben Frontscheiben etc. Einen Rohaufbau auf Achsen rollbar.

Auch muss ich mich aus gesundheitlichen Gründen von meinem Typ 1 und Typ 3 trennen. Falls ihr jemanden habt der interesse haben solltet bitte ich Euch um vertrauliche weitergabe meiner E-Mail adresse.

Danke und mit freundlichen Grüssen

Olaf

avatar
detty schreibt
am 12. Dezember 2011 um 23:32 Uhr

Habe auch noch einen Frido, Bj.71, der aber seit über 10 Jahren in der Garage steht , nachdem ich ihm neuen TÜV verpaßte und den Originalmotor gerneralüberholen ließ.
Das mit dem finanziellen “Faß ohne Boden” kann ich dem berty aus eigener Erfahrung nur voll bestätigen!

avatar
VW Fridolin schreibt
am 26. Februar 2012 um 13:16 Uhr

Hallo,
ich suche noch einen VW 147 Fridolin.
Bin aber auch an allen Ersatzteilen interessiert…..

Also schreibt doch bitte an “vw-fridolin-gesucht@web.de”

(Möchte detty seinen evtl abgeben?)

avatar
willi schreibt
am 1. April 2012 um 17:11 Uhr

Blödmaenner im 33098Paderborner Kaeferclub
Leute -
Die Kaeferfreunde-paderborn machen viel Scheisse, vorsicht ist geboten,
denn die haben vermutlich wirklich son seltenes vw-Fridolin Auto aufs Maul fliegen lassen und sind dann abgehauen befor die Polizei kommt.
Dieses habe Ich erfahren durch mithören aus gesprächen im Vereinslokal.

Kaeferfreunde in Paderborn bitte den Kontackt ignorieren

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben