Siegerehrung in der ADAC Oldtimer-Sektion

Die besten Fahrer und Beifahrer der ADAC Oldtimer-Motorsportserie FIVA Historic Trophy stehen fest. Den ersten Platz der ADAC FIVA Historic Trophy 2011 sicherte sich nach 2009 abermals Gerhard Hempelmann mit seinem Riley MPH von 1936.

Die ADAC Oldtimer-Sektion hat weit mehr auf der Pfanne, als im Schritttempo von A nach B zu juckeln – Motorsport zum Beispiel. So fand am 29. Oktober 2011 in Rüsselsheim die festliche Siegerehrung zur ADAC FIVA Historic Trophy statt. Die besten drei Piloten der Trophy-Veranstaltungsreihen nahmen dort ihre Pokale aus der Hand vom Schirmherrn der Rennserie, dem FIVA-Präsidenten Horst Brüning höchtspersönlich, entgegen.

Beachtliche „Trostpreise“ bei der ADAC FIVA Historic Trophy

Unter allen Teilnehmern der ADAC FIVA Historic Trophy und vom 3. ADAC FIVA Historic Cup verloste die ADAC Oldtimer-Sektion attraktive Sachpreise der Veranstaltungspartner: Bier gab es Gutscheine für die Hin- und Rückfahrt in Europa mit dem Autozug der Deutschen Bahn, einen Schuberth J1 Premium Jethelm, ein Sonax- sowie ein Castrol-Produktpaket, drei Jahresabonnements des Fachblattes „Motorrad Classic“, ein Schuco Modell im Wert von 100 Euro und zehn mal zwei Freikarten für die Autostadt Wolfsburg abzustauben.

ADAC Oldtimer Rennen: Zuverlässigkeit zählt

Die ADAC FIVA Historic Trophy umfasste im Bundesgebiet insgesamt elf Veranstaltungen mit tourensportlichem und touristischem Charakter. Nicht die Geschwindigkeit spielt die größte Rolle, sondern die Standfestigkeit der angetretenen Schnauferl und die fahrerischen Fähigkeiten der Piloten. In der Trophy-Serien gab es 28 Teilnehmer. Lediglich historische und klassische Autos, die eine ID-Card der FIVA besitzen oder beantragt haben, wurden zur ADAC Oldtimer-Rennserie zugelassen. Die Einschreibung ist kostenfrei.
Hier die Gewinner der ADAC FIVA Historic Trophy 2011:

  1. Gerhard Hempelmann aus Hiddenhausen; Riley MPH, Baujahr 1936; 476,20 Punkte
  2. Barbara und Hans-Ulrich Blankenburg aus Bad Schwartau; BMW 1600-2 Cabrio, Baujahr 1969; 466,00 Punkte
  3. Franz Ickler und Christel Steinecke aus Burgdorf; Jaguar XK 140 FHC, Baujahr 1955; 463,40 Punkte