Rolls Royce Silver Ghost – Edler Oldtimer aus England

Autor: Florian
2. Oktober 2008
Kategorie: Klassiker

Der Welt wurde dieses Wunderwerk frühen Automobil-Kunst im Jahre 1906 auf der Olympia Motor Show in London präsentiert. Damals hatte das Fahrzeug noch den wenig klingenden Namen 40/50 H.P.

Dieses Vehikel bereitete den Ruf des Autoherstellers, da dieses Auto zum besten Auto deklariert wurde. Wenn auch dieser Titel von den Ingenieuren dieses Musters kommt, aber völlig zu Recht. Erst durch seine Popularität erhielt er zunächst den Namen Silver Ghost. Erst im Zuge dessen wurde der Name des Klassikers von Rolls Royce übernommen.

Rolls Royce

Erhältlich war das Auto dann ab 1907 und die Kunden begeisterte die Qualität des Wagens. Rund 20.000 Kilometer fuhr es und das ohne Panne. Das ist selbst für heutige Fahrzeuge ein Maßstab, der schon vor 100 Jahren gesetzt wurde – damals unter offizieller Aufsicht.

Daher ist es auch kaum erstaunlich, dass dieses Modell, eines der bekanntesten von Rolls Royce ist. Die Aufmachung und das Zubehör entsprach der damaligen Zeit. Ein in Reihe gelagerter Sechs-Zylinder-Motor mit einem Hub-Raum von 7.036 Kubikzentimetern.

Dank permanenter Fortentwicklung wurde das Fahrzeug bis ins Jahr 1925 gefertigt. Mit einer Produktionsdauer von 19 Jahren kann man schon von einer wirklichen Weiterentwicklung im Fahrzeugbau sprechen.Similar Posts:

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben