Ein Stier bei den Schloss Bensberg Classics 2011

Vom 16. bis zum 18. September fuhren die Liebhaber klassischer Automobile im Rahmen der Schloss Bensberg Classics im September zusammen durch das Bergische Land. Auch die Marke Lamborghini brachte zwei Boliden mit.

Wenn das Schloss Bensberg mit seinem exklusiven Flair die Szene zu einem Stelldichein bittet, dann lässt sich auch die Audi-Tochter Automobili Lamborghini nicht zweimal bitten. In diesem Jahr stellte Lamborghini den Urahnen seiner inzwischen beinahe fünfzig Jahre andauernden Fertigung automobiler Ikonen vor, den Lamborghini 350 GT. Gewissermaßen als modernes Pendant hat der Supersportwagen Aventador LP 700-4 bei den Schloss Bensberg Classics 2011 ebenfalls einen großen Auftritt. Er stellt mit seinem Kohlefaser-Monocoque die neuesten Innovationen der legendären Marke dar.

Schloss Bensberg Classics 2011

Das Gelände von Schloss Bensberg verließen am Samstag rund 90 klassische Fahrzeuge, um an der Rallye Historique durchs Bergische Land teilzunehmen. Unter ihnen befand sich auch der Lamborghini 350 GT, der seine Bezeichnung erhielt der erstmals 1964 in Genf präsentierte Sportwagen wegen seines 3,5 Liter großen V12-Motors. Schon damals wies er spektakuläre 320 PS auf und düpierte Erzkonkurrent Ferrari mit einer hinteren Einzelradaufhängung. Bis 1966 wurden von ihm insgesamt 120 Einheiten gefertigt. Und dieser Lambo 350 ist nicht irgendeiner, sondern das Modell mit der Produktionsnummer eins.

Lamborghini zeigt sich traditionsbewusst

Für die Rallye der Schloss Bensberg Classics 2011 stiegen die Journalistin Magret Hucko und die Lamborghini-Star Valentino Balboni in das komfortable Cockpit des 350 GT. Balboni wurde noch vom Firmengründer Ferruccio Lamborghini selbst verpflichtet und arbeitete für über 40 Jahre als Testfahrer für das Unternehmen. Jüngst wurde ihm zu Ehren ein heckgetriebenes Sondermodell des Gallardo benannt.