Chevrolet Suburban – Platz ist in der Riesenhütte

Darf es ein bisschen mehr sein? Chevy Suburban-Fahrer kennen die Frage nicht nur vom Tankwart. Doch im Chevrolet Suburban war nicht nur der etwa 150 Liter fassende Tank ein wenig größer.

Der Chevrolet Suburban ist genau das richtige Gefährt für Menschen mit großen Transportbedarf. Zwei ordentliche Sitzreihen und dahinter eine Garage groß genug für einen Smart – das bot sonst keiner an. In den ersten Modelljahren war der Suburban von Chevrolet ein großer Kombi mit zwei Türen, Frontmotor und Heckantrieb – quasi ein schwerer Pkw. Recht bald basierte der Chevy Suburban auf dem Fahrgestell der leichten Bowtie Pick Up Trucks und ging damit als Geländewagen bzw. später als SUV durch, anfangs noch mit zwei Türen. Ab 1960 konnte auf der Optionsliste Allradantrieb angekreuzt werden, womit das Fahrzeug als „Chevrolet K“ klassifiziert wurde – die Hecktriebler hießen Chevrolet C.

Chevrolet Suburban mit zwei bis sechs Türen

Die Chevrolet Suburban Modelljahren 1967 bis 1972 bauten abermals auf den entsprechenden Pick Up-Rahmen auf – und hatten drei Türen, eine Fahrer- und zwei Beifahrertüren. Gut Für die Bowtie-Jungs: Ein wichtiger Konkurrent, der Dodge Town Wagon war im Jahr zuvor eingestellt worden. Die nächste Suburban-Generation ab 1973 räumte mit den Spielereien auf: Die Motorenpalette wurde auf drei Chevrolet V8-Benziner gestrafft, ab 1982 war zudem ein 6,2-l-Diesel V8 erhältlich. Die vierte Seitentür wurde eingeführt, den Zugang zum Frachtraum gewährleisteten anstelle einer Heckklappe zwei weitere Türen. Wie schon bei dessen Einführung im blieb der Chevrolet Blazer die zweitürige Cabrio-Version vom Chevy Suburban.

Geliebt und gefragt – der Chevy Suburban

Optisch wurde der Chevrolet Suburban in Frontdesign und Trimm von Zeit zu Zeit überarbeitet, zwischendurch warf ein weiterer Mitbewerber das Handtuch: Der International Travelall fand 1975 ein dem mangelnden Interesse geschuldetes Ende. Darüber konnte sich der 557 cm lange und je nach Gesamtgewicht und Antrieb von 183 bis 193 cm hohe Chevy Suburban nicht beklagen – das Konzept erfreute sich so großer Beliebtheit, dass die Karosserie von 1973 bis 1991 gefertigt wurde. Noch heute wird der Suburban nebst dem abgeleiteten Cadillac Escalade EXT gebaut – weniger trinkfreudig, aber noch größer als zuvor. Weil es eben doch auf die Größe ankommt.