Die Roadrunners laden zur Aftershow Party

Das Roadrunners Paradise Race 61 Festival 2011, ist, so kann man mit Recht sagen, buchstäblich ins Wasser gefallen. Die Party am Samstag, den 30 Juli 2011, zu der die Roadrunners nun einladen, findet definitiv im Trockenen statt.

Der Dauerregen machte dem Roadrunners Paradise Race 61 in der Tat den Garaus. Der Roadrunners Club hatte angesichts der nicht zu gewährleistenden Sicherheit auf der komplett nassen Strecke kaum eine andere Wahl, als das Rennen am Samstag abzusagen, die Hot Rods, Bikes und Startergirls konnten nicht in Aktion treten. Auch die Bands mussten in den Hangar des Flugplatzes evakuiert werden. Ein Berichterstatter der Berliner Zeitung leitete daraus nicht unabwegig ab, dass Petrus kein Rocker wäre. Doch wer etwas bei diesem Hot Rod-Treffen auf sich hielt, der ließ sich vom Wetter nicht beeindrucken und rockte trotzdem.

Roadrunners haben den hübschesten Parkplatz von Berlin

Mit einer Roadrunners Paradise Race 61 Aftershow Party will der Veranstalter des Festivals viele Beteiligte und Gäste abermals zusammen bringen und das diesjährige Meeting in trockener Atmosphäre auf feuchtfröhliche Weise unsterblich machen. Für diese Party gibt der Roadrunners Club bereits einen der heftigsten Rockabilly Live Acts aus Europa bekannt, The Texabilly Rockets aus Portugal. Als Supportband sind die Berliner „Last Man Standing” zu Gast. Die Musiker der neuen Combo entstammen der Berliner Hot Rod-Szene. Wer das Clubhaus in den Gewerbehöfen der Saarbrücker Straße nicht kennt, guckt auf die Club-Website.

Roadrunners Paradise proudly present „The Texabilly Rockets“

Die bei der Roadrunners Paradise Race 61 Aftershow Party auftretenden Texabilly Rockets wurden schon im März 1993 vom in der portugiesischen Rockabilly-Szene inzwischen bestens bekannten Wildcat Shaker als Texabilly Rockers in Lissabon gegründet. Nach 18 lauten Jahre, diversen Mitglieder-Wechseln, einem Buchstaben-tausch im Namen, sieben CDs, eine Ten-Inch und zahllosen Gigs, auch auf allen wichtigen Rockabilly-Events in Europa später sorgen die vier ruhelosen Portugiesen noch immer mit ihren mitreißenden Wild Rockabilly Bop-Klängen für ein durchdrehendes Publikum.