Volvo Amazon – der Beginn der Volvo-Ära

Ob heute noch jemand Volvo kennen würde, wenn damals der Volvo Amazon ein so durchschlagender Erfolg gewesen wäre? Kaum vorstellbar, denn als der Amazon in Serie ging, war die Autoproduktion in Schweden noch ein schwarzer Punkt auf der Landkarte gewesen. Zwar gab es in den 40er Jahren schon einen durchschlagenden Erfolg mit dem PV 444, aber mit dem Amazon gelang der endgültige Durchbruch. So kann man getrost den Erfolg des Autos als Beginn der Volvo-Ära betrachten.

Volvo Amazon ©wblogs

Etwas mehr als 50 Jahre ist es jetzt her, seit der Volvo Amazon die große europäische Bühne betrat, allerdings im Ausland unter der Bezeichnung 121 und 122. Seine eigenwillige, aber einzigartige Form brachte dem Amazon schnell eine Welle der Anerkennung entgegen, insbesondere seit er auf einer Autoshow in London einem größeren Publikum vorgestellt wurde. Die zeitgemäße Karosserie im Ponton-Stil mit sportlichen Komponenten sowie schlichten Rundscheinwerfern verliehen dem Volvo ein markantes Äußeres mit hohem Wiedererkennungswert.

Bei der Motorenleistung leistete man bei Volvo am Anfang nichts Ungewöhnliches, gab es den Amazon zunächst nur mit einem 60-PS-Vierzylinder, erst später kamen Varianten mit 80 oder 100 PS hinzu.

Größter Vorteil war seine hohe Sicherheit und Stabilität, so existieren noch heute zahlreiche Volvos dieser Baureihe als Oldtimer auf den Straßen. Ungewöhnlich war zudem, dass mehr als 60 Prozent aller Fahrzeuge ins Ausland verkauft wurde – sicherlich auch ein Qualitätskriterium.