Borgward Isabella – Traumwagen der 50er Jahre

Erwähnt man gegenüber einem Oldtimer-Fans den Namen „Borgward Isabella“, gerät der Gegenüber fast jedes Mal ins Schwärmen, denn gerade das Coupé war so etwas wie der Traumwagen des Wirtschaftswunders. Das schnittige Design sowie der Hauch von Amerika machten die Borgward Isabella zu etwas Besonderem, was sie bis zum heutigen Tage immer noch geblieben ist.

Für Liebhaber der Isabella ist eigentlich eine verheerende Tatsache, dass die Firma im Jahr 1961 insolvent gegangen war, denn durch die Einstellung der Produktion ging die Möglichkeit verloren, weitere Ersatzteile für das wunderschöne Auto zu erhalten. Letztendlich war der Verkauf der Bogward Isabella der größte Firmenerfolg, so wurden knapp 200.000 Exemplare von dem Auto gefertigt. Mit einem Hubraum von 1.500 Kubikzentimetern, einer Motorenstärke von 60 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h entpuppte sie sich als wahrer Verkaufsschlager. Aber gerade dieser Erfolg trug erheblich dazu bei, dass Carl F. W. Borgward die wirklichen Kapazitäten überschätzte und eine Produktpalette kreierte, die jener von Daimler-Benz ebenbürtig war – der finanzielle Rahmen war es jedenfalls nicht und so endete die Geschichte der Isabella mit dem Konkurs der Firma Borgward.