Veterama 2010: Oldtimermesse für Autos und Motorräder

Wem die Oldtimermesse Techno Classica zu aristokratisch erscheint, der macht sich in wenigen Tagen auf zur Veterama nach Ludwigshafen.

Wenn Motorrad- und Auto-Oldtimer die persönliche Freizeit dominieren, dann gehören Reparatur-Teile ebenso wie ab und an ein Autokauf dazu. Alls das ermöglicht die Veterama 2010, die nicht nur Old- und Youngtimer, sondern auch Oldtimer-Motorräder am Stück präsentiert. Vom 17. bis zum 18. April erwarten Krads und Pkw, am drauffolgenden Wochenden lediglich Zweiräder. Und wer den ersten der Messe-Termine nicht wahrbehmen kann kommt einfach im Herbst vom 9. bis zum 10. Oktober auf die Fortsetzung der Automesse nach Mannheim.

Kfz-Ersatzteile und ganze Oldtimer auf der Vetrama kaufen

Auf der Veterama komplettieren Kfz-Ersatzteile, Schlachtfahrzeuge, Lektüre, Zubehör und Werkzeug das Angebot; auf dem Friedrich Ebert-Gelände werden für April insgesamt 30.000 Besucher und mehr als 1.500 Aussteller prognostiziert. Im Gepäck der Händler: Rund 100 komplette Autos, davon viele mit TÜV und ca. 600 Zweiräder. Die Fahrzeuge und Oldtimer-Teile werden auf ca. 60.000 m² Freigelände und etwa 5.000 m² Halle verteilt – zur gründlichen Autosuche ist daher genügend zeit mitzubringen. Doch haben die Veranstalter deswegen morgens von 8:30 bis samstags 18:00 und sonntags 16:00 geöffnet.

Wie zur Veterama 2009 ohne Rücksicht auf Umweltzonen anrollen

Wer schon zur Veterama 2009 stilecht mit dem eigenen Schnauferl ohne H-Kennzeichen anreiste, kann es dieses Jahr wiederholen: Die Stadt Ludwigshafen erweist sich als zu erwachsen, um jeden beschrieenen Blödsinn mitzumachen und unterlässt daher die Einrichtung von Umweltzonen. Eine Feinstaubplakette ist bisher also nicht nötig. Besucherservice der hilfreichen Art: Zusammen mit der Zeitschrift „Oldtimer Markt“ wird wieder der kostenlose Marktführer am Haupteingang ausgegeben, um Orientierung und Zeitnutzung auf dem Oldtimertreffen zu optimieren.