Toyota Sport 800 bei den Schloss Bensberg Classics

Der Toyota Sport 800 weist nicht nur technische Finessen und eine aerodynamische Gestaltung auf, er ist auch noch der erste in Serie gefertigter Toyota Sportwagen mit Targa-Dach. Kein Wunder, dass er da beim Concours d’Elegance groß abräumte.

Kleiner Sportwagen mit großem Erfolg: Beim anlässlich der Schloss Bensberg Classics am 9. September 2012 in Bergisch Gladbach ausgetragenen Concours d’Elegance konnte ein Toyota Sport 800 die Kategorie „Legenden im Kleinformat“ für sich entscheiden. Vor der grandiosen Kulisse des Grandhotels gaben sich zum vierten Mal klassische Automobile ein Stelldichein, die durch besondere Exklusivität glänzten.

Dem Toyota Sportwagen reichten zwei Zylinder

Der von 1965 bis 1969 gebaute Toyota Sport 800 war der erste in Seriensportler von Toyota. Er sorgte seinerzeit wegen seiner auffallend aerodynamischen Formgebung und dem ersten Targa-Dach der Automobilgeschichte für Furore. Ein Zweizylinder-Boxermotor mit von 790 ccm Hubraum und einer Leistung von 45 PS, die bei 5.400 Touren bereit stand, befeuerte den kleinen Toyota Sportwagen. Wer in dem Toyota Coupé hohe Drehzahlen nicht scheute, wurde mit eindrucksvollen Spurtqualitäten und 155 km/h Höchstgeschwindigkeit belohnt.

Toyota Sport 800 begeistert die Jury

Der Toyota Sportwagen konnte sich für den Concours d’Elegance genau wie Oldtimer jeden Typs und jeder Marke bis zum Baujahr 1979 bewerben. Die Gewinner in acht Klassen wurden auf Basis ihrer historischen, technischen und ästhetischen Relevanz, ihrer Rarität und Authentizität sowie in Bezug auf die Eleganz und Feinheit ihres Designs ernannt. Die hochkarätigen Juroren aus Automobilgeschichte, Restaurierung und Kfz-Technik, Autodesign und Motorjournalismuswaren waren vom spritzigen Toyota Oldtimer auf ganzer Linie begeistert.