Strich Acht tritt in „Russendisko“ auf

Als kürzlich der Film „Russendisko“ in Berlin seine Weltpremiere feierte, war Mercedes-Benz mit dabei. Der Mercedes Strich Acht spielt in „Russendisko“ die automobile Hauptrolle.

Im legendären Mercedes Strich Acht entdecken die drei jungen Russen Wladimir (Matthias Schweighöfer), Mischa (Friedrich Mücke) und Andrej (Christian Friedel) im Sommer 1990 das vormals getrennte Berlin. Fast ohne Geld, aber mit umso mehr Verve und Lebenslust wollen sie ihre Lebensträume realisieren. Andrej sucht das große Geld, Mischa eine erfolgreiche Karriere als Musiker. Nur Wladimir hat noch kein Ziel, bis er die schöne Olga (Peri Baumeister) trifft. Dabei dient der zum Kultauto gereifte Strich Acht mit Bravour als Verkaufsstand, Fluchtwagen und Bleibe.

Mehr zum Mercedes Strich Acht und den Film

Der Strich Acht und die der Freunde verbringen eine wundervolle Zeit in Berlin, doch Andrej wird vom Heimweh gepackt. Er kehrt zurück nach Russland, doch einmal jährlich reist er wieder nach Berlin, um die von seinen beiden Freunden veranstaltete Russendisko zu besuchen. Der Film liegt dem gleichnamigen Bestseller vom Wladimir Kaminer zugrunde. Wer einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Drehs zu „Russendisko“ wünscht wird beim neuen digitalen Markenmagazin www.mercedes-benz.com und auf der YouTube-Präsenz von Mercedes-Benz fündig.

Mit dem Strich Acht auf den roten Teppich

Mercedes-Benz war zur Premiere des Streifens mit einem Shuttle Service vor Ort. So werden die Stars in S-Klasse-Modellen zum Premierenkino im Sony Center kutschiert. Die drei Hauptdarsteller waren sich nicht zu schade, mit dem Mercedes Oldtimer aus dem Film am roten Teppich vorzufahren. „Der Strich Acht war und ist für mich das Auto mit der größten Bedeutung“, so Regisseur Oliver Ziegenbalg, der auch das Drehbuch verfasste. Matthias Schweighöfer fügt hinzu: „Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit diesem unverwüstlichen Kultauto bei den Dreharbeiten durch Berlin zu fahren. Es ist einfach ein cooles Auto.“