Rockland Ford Classic Poker Run – Autorally mit heißen US-Schlitten

175 Kilometer durch Kanada fahren, an fünf Checkpoints je eine Pokerkarte entgegennehmen und damit Tausende Euros für Brustkrebsopfer sammeln – der Rockland Ford Classic Poker Run macht’s möglich. Erfahren Sie hier mehr über die Chatrity-Veranstaltung, bei der nur Fords mitfahren dürfen.

Alles nur kein Rennen – so funktioniert ein klassischer „Poker Run“

Ein „Poker Run“ ist eine organisierte Wohltätigkeits-Veranstaltung mit Fahrzeugen unterschiedlichster Art. In der Regel nehmen Motorräder, Autos oder Boote teil. Gestartet wird allein oder im Team. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich bei einem „Poker Run“ um kein Rennen, sondern eher um eine Rallye ohne Zeitlimit. Des Weiteren wird während der Fahrt kein Poker gespielt. Tipp: Wer ein glückliches Händchen beweisen möchte, findet hier viele Möglichkeiten dazu.

Die Teilnehmer eines Poker Runs fahren an Land oder auf dem Wasser eine festgelegte Route von ungefähr 150 Kilometern und halten dabei an einer Handvoll Zwischenstopps. Dort können sie sich stärken, ausruhen und müssen danach eine zufällig ausgewählte Spielkarte, die in einem Briefumschlag steckt, aufsammeln und zum nächsten Checkpoint weiterfahren. Aus den einzelnen Spielkarten ergibt sich dann automatisch eine Pokerhand. Wer am Ende das beste Pokerblatt hält, gewinnt einen gespendeten Gutschein, Sach- oder Geldpreis.

Die Teilnahme an einem „Poker Run“ kostet meistens eine Gebühr, zudem werden Spenden über Besucher und zahlreiche (regionale) Sponsoren gesammelt. Außerdem fließen die Erlöse aus den verkauften Speisen und Getränken sowie Merchandise-Artikeln in den Charity-Topf. Laut Guinness Buch der Rekorde fand der größte Poker Run 2009 in den USA statt, dabei nahmen 2.136 Motorradfahrer teil, um Spenden für im Einsatz verletzte Feuerwehrleute zu sammeln.

Cruisen für einen guten Zweck: Rockland Ford Classic Poker Run

Der Rockland Ford Classic Poker Run ist eine Wohltätigkeits-Rallye und findet seit 2012 jedes Jahr im Sommer in Kanada statt. Schirmherr ist die Rockland Ford Sales LTD, der Hauptsponsor ist Ford. Motto: „Building the Heart of our Comunity“ und „Building a future without breast cancer“. Die Veranstaltung war 2017 begrenzt auf 150 Fahrzeuge, in den Vorjahren nahmen teilweise über 200 Ford-Fahrzeuge teil. Und genau hierbei besteht eine Einschränkung: Teilnehmen dürfen ausschließlich Ford-Fahrzeuge der Sportwagen-Serie „Mustang“ oder „Ford classic“-Modelle. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Neuwagen der Raritäten handelt. Der erste Ford Mustang erblickte übrigens 1964 als Coupé und Cabriolet das Licht der Automobilwelt und gilt als Aushängeschild der bekannten Automarke, die 1903 vom visionären Henry Ford gegründet wurde – der US-Amerikaner gilt als Begründer der Fließbandarbeit. 2017 erzielte die Fort-Charity-Veranstaltung über 26.000 kanadische Dollar, das entspricht knapp 18.000 Euro, die unter anderem der „Breast Cancer Foundation“ zugutekam. Weitere Informationen zum Ford Classic Poker Run finden Sie hier.

Bildquelle: Pixabay, weeghdesign, 586582