Pontiac Sunbird: Nach Sonne kommt Regen

Im Herbst 1975 wurde der Pontiac Sunbird als ’76er Schwestermodell vom Chevrolet Monza lanciert, jedoch nur als zweitüriges Stufenheckcoupe, während der Monza anfangs ausschließlich als Fließheckcoupe in den Handel rollte.

Beim Pontiac Sunbird sind ferner Front und Heckpartie anders designt. Für moderaten Vortrieb sorgte ein 2,3-l-Aluvierzylinder vom Chevrolet Vega mit 71 bis 85 PS. Schneller kam der Pontiac Oldtimer mit dem aufpreispflichtigen 3,8-l-Buick-V6 voran, der 106 PS mobilisierte. Im Modelljahr 1977 löste der wegen seines gusseisernen Blockes und Zylinderkopfes als Iron Duke bezeichnete hauseigene 2,5-l-Vierzylinder mit 91 PS das anfällige Chevy-Triebwerk ab. Zusätzlich zum Stufenheck kam das Pontiac Coupe Sunbird Sports Hatch mit Fließheck ins Portfolio. Alle Modelle bekamen zudem einen anderen Kühlergrill.

Optische Aufwertung für den Pontiac Sunbird

Den Sunbird des Modelljahrs 1978 prägten erneut dezente Modifikationen am Kühlergrill. Das Sports Hatch Coupe war nun auch im flotten Formula-Trimm mit Alurädern und mattschwarzem Dekor an der Außenhaut lieferbar. Die Kombivariante vom eingestellten Pontiac Oldtimer namens Astre, einem umgelabelten Chevy Vega, lief gemäß der damaligen Nomenklatur der Marke als Pontiac Sunbird Safari Wagon weiter vom Band. Der Iron Duke Vierzylinder fiel um 5 auf 86 PS ab. 1979 zierten den Kühlergrill waagerechte anstelle der bisher senkrechten Chromzierleisten. Optional gab’s einen 5.0-l-V8 von Chevrolet mit 135 PS.

Der Pontiac Oldtimer begeisterte zahlreiche Kunden

1980 war das letzte Jahr vom Pontiac Sunbird, der Kühlergrill trug ein Gittermuster. Neben dem V8 entfiel auch der Safari Wagon entfiel. Bis zur Produktionseinstellung im Sommer 1980 wurden 479.967 dieser H-Bodies gefertigt, die Stückzahlen stiegen von 52.031 des Jahrgangs 1976 auf 187.979 im finalen Modelljahr. Nach GM-Meinung waren das bei 247 cm Radstand 452 cm lange, 166 cm breite und 127 cm hohe Hecktriebler schlicht veraltet – künftig sollte hielt der Frontantrieb in nahezu jeder Fahrzeugklasse eingesetzt werden.