Peugeot 505 – die Sixties enden in den 90ern

Der Peugeot 505 stand in der Kundengunst weit weniger gut dar als sein legendärer Vorgänger. Zudem ging mit ihm die Ära der französischen Pkw mit Heckantrieb zu Ende.

Der Peugeot 505 wird von vielen als der letzte echte Peugeot angesehen – kein Wunder, war doch traditionell diesem Peugeot Sport eine Abneigung: Seine wahren Talente spielte er vor allem als Peugeot 505 Diesel auf der Langstrecke aus: Rasant ist er nicht, nein, aber auch nicht totzukriegen und dabei sehr genügsam. Damit punktete der ab 1979 hergestellte Nachfolger des Bestsellers Peugeot 504 vor allem in Afrika – sowohl die Limousine als auch der mit sage und schreibe acht Plätzen erhältlich Peugeot 505 Kombi Familiale waren wie schon der 504 äußeres robust und unkompliziert gebaut.

Peugeot 505 – der alte Herr

Dem Peugeot 505 widerfuhr in Europa jedoch ein ungleich härteres Schicksal: den Kunden der gehobenen Mittelklasse war der 505 zu bieder und zu rückständig. Tatsächlich trug der Peugeot noch das Markengesicht aus den 60ern, was auch in einem cW-Wert von 0.44 resultierte – der ähnlich positionierte Audi 100 zeigte 1982 mit 0.30, wie es besser geht. Der Heckantrieb war indes weiterhin klassengemäß, wie Mercedes W 124 und Ford Granada bzw. Scorpio unter Beweis stellten. Rund um einzeln aufgehängte Räder und Scheibenbremsen entsprechen heute noch der Zeit und wussten durchaus zu überzeugen.

Peugeot lässt ein Coupe missen

Die Peugeot 505 Diesel– und Benzinmotoren fanden jedoch weniger Anklang – entweder waren sie schwächlich oder trinkfreudig. In Kombination mit dem antiquierten Äußeren, dem auch das Facelift von 1986 keinen echten Pfiff verpasste, sorgten sie für deutlichen Kundenrückgang: Während der 504 in Jahren rund 3,7 Mio. Mal vom Band lief, fand Peugeot für den 505 während der 13 Verkaufsjahre in Europa lediglich 1,351 Mio. Kunden. Womöglich lag es auch daran, dass diese Baureihe nicht eher als prestigeträchtiges Peugeot Coupe zu bekommen war, das auf die Viertürer und Peugeot Kombi-Modelle abstrahlte.