Letzter Auto Union Typ D kehrt zurück

Audi Tradition kaufte vor einigen Wochen den zweiten Wagen der „Paul Karassik-Restauration“ zurück. Der Auto Union Typ D von 1939 war nach dem Krieg jahrzehntelang in der UdSSR verschollen.

„Das ist einer der emotionalsten Momente in der Historienarbeit der Audi AG – für uns hat sich eine Klammer geschlossen“, unterstreicht Thomas Frank, Leiter Audi Tradition. Vor wenigen Wochen haben die Ingolstädter einen der extrem raren Auto Union Silberpfeile zurückerworben, die noch zum größten Teil aus Originalteilen bestehen. Jener Auto Union Typ D Doppelkompressor aus dem Jahr 1939 ist eines der beiden legendären „Karassik-Autos“. Nun besitzt die Audi AG drei von fünf Auto Union-Rennwagen, die sich auf Originalität berufen dürfen.

Auto Union Typ D punktet mit sportlichem Mittelmotor

In den 1930er Jahren entstanden die legendären „Silberpfeile“. Die deutschen Rennwagen der Auto Union und von Mercedes-Benz betraten 1934 als komplett neuartige Motorsport-Boliden das internationale Renngeschehen und eroberten es im Sturm: silberne Renner mit kraftstrotzenden V-Motoren und aerodynamischem Design. Setzte Mercedes-Benz zunächst auf Frontmotoren, positionierte die Auto Union das Triebwerk hinter den Fahrer – bis heute die Regel in der Formel 1. Bis zu Beginn des Zweiten Weltkrieges dominierten beide Unternehmen die Grand Prix-Kurse Europas nach Belieben. Mit Erwerb des Doppelkompressor Typ D besitzt die Audi AG nun alle drei Auto Union-Rennwagen, die als ehemalige Kriegsbeute aus den GUS-Staaten wieder zurückkamen.

Silberpfeil bei Audi in bester Gesellschaft

Thomas Frank ist vom flotten Trio fasziniert: „Noch vor 20 Jahren konnte man davon nicht mal träumen.“ Neben den beiden Fahrzeugen des Sammlers Paul Karassik ist dies der berühmte Bergrennwagen von Hans Stuck, Auto Union Typ C/D, den das lettische Automuseum Riga bis kurz nach der Wende präsentierte und der heute eines der bedeutendsten Exponate des Audi Museum Mobile in Ingolstadt ist. Dort sollen auch die Auto Union Typ D langfristig ihren Lebensabend verbringen. Zuvor hat die Neuerwerbung aber noch einen großen Auftritt beim Goodwood Revival in England vom 14. bis 16. September. Dort werden die nach 67 Jahren aus der ehemaligen UdSSR zu Audi zurückgekehrten und 1994 erstmalig gezeigten Auto Union Typ D wieder in Eintracht nebeneinander stehen.