Auto Bild Klassik ehrt Autos und Menschen

Vor einigen Tagen hat „Auto Bild Klassik“ im Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart die besten Old- und Youngtimer mit dem „Goldenen Klassik-Lenkrad“ prämiert. Genau am richtigen Ort, denn die Gastgebermarke sahnte gleich fünf von 14 Preisen ab.

Die Auto Bild Klassik Experten hatten zuvor die Fahrzeuge und Personen in den jeweiligen Kategorien aufgestellt. Fans gaben dann online ihr Votum ab und legten so die Gewinner fest:

Klassiker des Jahres“ (Autos, die 2011 ein Jubiläum feiern):

  • Kleinwagen und Kompakte: Renault 4 (1961)
  • Limousinen: Mercedes 300 (1951)
  • Sportwagen und Coupés: Jaguar E-Type (1961)
  • Cabrios und Roadster: Mercedes SL R 107 (1971)
  • Geländewagen und Vans: Unimog (1951)

„Klassiker der Zukunft“ (Autos, die seit Sommer 2010 neu präsentiert wurden):

  • Kleinwagen und Kompakte: Audi A3 Concept
  • Limousinen: Mercedes CLS
  • Sportwagen und Coupés: Aston Martin Virage
  • Cabrios und Roadster: Porsche 911 Speedster
  • Geländewagen und Vans: Range Rover Evoque

Auto Bild Klassik Leser stehen auf Geschichten aus dem Leben

Das Goldene Lenkrad für den „Fund des Jahres“ erhält der VW 1200 L von Hans-Ulrich Groffmann. Da der autolos war, forderte ihn seine Hausverwaltung 1974 auf, die Garage abzutreten. Da erstand Groffmann aus Trotz einen Neuwagen, mit dem er in zwei Jahren nur 229 Kilometer zurücklegte. Dann verbrachte das Auto 34 Jahre in der Garage. Nach Groffmanns Tod stolperte sein Sohn über den Käfer, den anschließend von Hartmut Saprautzki aufbereitete. Zur „Restaurierung des Jahres“ kürten die Auto Bild Klassik-Leser einen Mercedes L319. Sein Leben startete er als Feuerwehrwagen, zuletzt warb er für Reifen und Oldtimer. Das beliebte Fotomotiv der Hamburg-Berlin-Klassik Rallye 2011 wird bald in der Oldtimer-Spendenaktion der Lebenshilfe Gießen e.V. verlost

Verkehrsminister Peter Ramsauer bekommt auch ein Goldenes Lenkrad

Das Autobild Klassik Publikum zeichnete verdient Jochen Obermann als „Person des Jahres“ aus. Der ehemalige Mitsubishi-Händler ließ seinen erstklassigen 83er Mitsubishi Starion mit unter 65.000 Kilometern auf dem Tacho versteigern. Die eingenommenen rund 11.000 Euro kommen Erdbeben- und Tsunami-Opfern in Japan zugute. Der 2011 erstmals ausgelobte Sonderpreis der Redaktion geht an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer für sein Engagement für das Wechselkennzeichen, das wahrscheinlich bereits 2012 eingeführt wird.