Auburn – Eleganz und Geschwindigkeit aus einem anderen Zeitalter

Der Name Auburn ist in Automobilkreisen auf immer verknüpft mit Innovation und Schönheit – und mit wirtschaftlichem Niedergang. Denn so beliebt die Autos auch waren, so verehrt sie auch wurden – die Firma Auburn selbst ging an der „Großen Depression“ auf lange Sicht zu Grunde.

Dabei wäre z.B. der Auburn Cord eine technisch bessere Alternative zu den erfolgreichen Cadillacs gewesen – nur lag eine so lange Zeit zwischen Fertigstellung und Markteinführung des Modells, dass ihm der Erfolg auf dem Massenmarkt letztendlich verwehrt blieb.

Ein anderes wunderbares Modell von Auburn ist der Speedster. Der wurde unter anderem von Sammy Davis Jr. beworben und erfreute sich einer dem Kunden versprochenen Höchstgewschwindigkeit von immerhin 161 km/h.

Doch egal welches Modell von Auburn, dem Autohaus wohnte schon immer ein unverkennbarer Touch inne. Kann man einen Cadillac auch heute noch bestaunen, ist ein Auburn etwas wirklich besonderes geworden. Die klassischen Oldtimer kommen aus diesem Haus, im Gedächtnis der Menschen haben sich Formen wie die der Auburn-Autos auf immer mit dem Begriff „Oldtimer“ verbunden, auch wenn selten jemand den Markennamen kennt.